Mit High-Tech und Erfahrung zum Ziel

Der Einsatz von modernster Technik eröffnet Prothesenträgern neue Wege.
Ob elektronisch gesteuerte Gelenke, Schaft-Materialien oder Produktionsverfahren — wir sind technisch immer am neuesten Stand. Diese Branchenkenntnis verbinden wir mit unseren Erfahrungen aus der Praxis, um für jeden Kunden die passenden Komponenten zu finden. So setzen wir zum Beispiel elektronisch geregelte Gelenke wie C-Leg, Genium, PROPRIO, élan, Pilé und Rio ebenso gezielt ein wie hydraulisch-pneumatische Gelenke und Carbon-Füße.


Für Schäfte und Kosmetiken steht uns unter anderem ein 3D-Laser-Scanner zur Verfügung.

Laufen, Wandern, Baden – und noch mehr

Für uns sind die persönlichen Möglichkeiten und Bedürfnisse des Kunden bei der Entwicklung einer Prothese ausschlaggebend – nicht die technische Machbarkeit oder unsere Gewinnmaximierung. In intensiver Zusammenarbeit mit dem Amputierten entstehen so individuell passende Behelfe, die nicht nur eine erhebliche Erleichterung im Alltag bieten können, sondern auch sportliche bzw. körperliche Aktivitäten zulassen.


Ein zentraler Punkt beim Bauen einer Prothese ist die Anprobe – sowohl für den Kunden als auch für uns. Auf 150m2 bieten wir lange Wege, verstellbare Schrägen und Treppen, damit die Versorgung ausführlich getestet werden kann.

 

Unser Leistungsangebot:

  • Prothesen für die oberen und unteren Extremitäten, auch mit elektronisch gesteuerten Komponenten
  • M.A.S.-Schäfte
  • HTV-Silikon-Schäfte
  • Badeprothesen
  • Sportprothesen, z.B. Joggen, Wandern, Schwimmen, Tanzen, Nordic Walking

Mit High-Tech und Erfahrung zum Ziel

Der Einsatz von modernster Technik eröffnet Prothesenträgern neue Wege.
Ob elektronisch gesteuerte Gelenke, Schaft-Materialien oder Produktionsverfahren — wir sind technisch immer am neuesten Stand. Diese Branchenkenntnis verbinden wir mit unseren Erfahrungen aus der Praxis, um für jeden Kunden die passenden Komponenten zu finden. So setzen wir zum Beispiel elektronisch geregelte Gelenke wie C-Leg, Genium, PROPRIO, élan, Pilé und Rio ebenso gezielt ein wie hydraulisch-pneumatische Gelenke und Carbon-Füße.


Für Schäfte und Kosmetiken steht uns unter anderem ein 3D-Laser-Scanner zur Verfügung.